Die meerjungfrau

This information in English  🇬🇧
Deze informatie in het Nederlands  🇳🇱

Animation: Margriet Westerhof
Ton: Matthijs van der Veer
Stimme der Meerjungfrau: Hilly Harms
Stimme des Jungen: Jelmer Hankel
Singen: Regina van Oosten

Die geschichte

Die Meerjungfrau ist ein friesisches Märchen vom Wattenmeer über die Liebe zwischen einer Meerjungfrau und einem Fischer. Na ja, Liebe ... Der Fischer ist total verliebt und verwendet nicht ganz astreine Methoden, um seine Angebetete zu erobern.

 

Er tötet einen Seehund, um sich in dessen Fell zu verkleiden. Er täuscht die Meerjungfrau und entführt sie, indem er ihren roten Umhang stiehlt. Ohne diesen Umhang kann sie nicht ins Meer und zu ihren beiden Schwestern zurückkehren.

 Die Beziehung ist verflucht, denn sollte der Fischer die Meerjungfrau berühren, verwandelt sich diese erst in ein Höllenfeuer, verbreitet daraufhin eine lebensgefährliche Kälte und wird ihn zum Schluss mit Schlangengift töten. 

Nach vielen Jahren beschließt die Meerjungfrau, die unglückliche Beziehung zu verlassen. Der Fischer denkt „jetzt oder nie“ … und küsst sie. Obwohl die Hölle über ihn hereinbricht, überlebt er den Kuss. In der Geschichte leben der Fischer und die Meerjungfrau glücklich bis ans Ende ihrer Tage, aber alles Fischhafte ist aus der Meerjungfrau verschwunden. Sie ist ein Landwesen geworden. 

Die macherin am wort 

margriet Westerhof

Ich habe mich bewusst für eine Happy End entschieden. In meiner Animation lebt die inzwischen alte Meerjungfrau in einem Pflegeheim. Sie nutzt die Ankunft eines jungen Pflegers, um ihre Geschichte zu erzählen. <}0{>Schnell wird klar, dass sie mehr will als nur ein offenes Ohr: Sie bittet ihn, ihr den roten Umhang zu holen und verwandelt sich mit dessen Hilfe langsam wieder in das Fischwesen, das sie einmal war.

In meinem Film ist der rote Umhang die ganze Zeit über erhalten geblieben. Und das ist entscheidend, denn nur so kann die Meerjungfrau wieder zurück ins Meer. Sie ist kein hilfloses Opfer einer Entführung, sondern sie hat ihr Leben selbst in der Hand. Sie entscheidet selbst, was sie will: mit dem Fischer verheiratet bleiben oder ins Meer zurückkehren. Oder beides.