die geschichte

De Kraak beginnt mit einem 360°-Erlebnis, bei dem wir chronologisch die Entwicklung der Wattregion durchlaufen.

Inmitten der Naturgewalten gibt es große Zeitsprünge. Wir sehen, wie sich die letzte Eiszeit zurückzieht und eine Steppenlandschaft entsteht, die ständig von den Fluten überschwemmt wird. Dann kommen die ersten Bewohner auf ihren Warften. Am Nachthimmel ein zarter Regenbogen um den Mond. Die ersten Deiche, die den Sturmfluten nicht standhalten. Windhosen und andere Naturphänomene deuteten die Menschen als Zeichen nahenden Unheils.

Der filmemacher

Maarten Isaäk de Heer

Wir wollten Dramatik und Kraft der sich wandelnden Landschaft über einen so langen Zeitraum vermitteln. Ein 360°-Video ermöglicht den Zuschauerinnen und Zuschauern, unmittelbar in den Prozess einzutauchen. Zusammen mit Ton und Musik von Matthijs van der Veer wird es zu einem echten Erlebnis.